Yes! Miriam und Nelson in der Bürgerschaft!

wahlgewonnen
Am vergangenen Wochenende fanden im Land Bremen die Bürgerschaftswahlen statt. Für DIELINKE sind jetzt zwei Mitglieder der Linksjugend [‘solid] Bremen eingezogen. Dazu gehören die Jugendkandidatin Miriam Strunge und der Spitzenkandidat für Bremenhaven Nelson Janßen. Auch Tim Ruland erhielt überraschend viele Stimmen, schaffte den Einzug letztlich aber nicht. Damit ist die Linksfraktion die jüngste Fraktion in der Bürgerschaft.
Zu verdanken haben wir das definitiv auch der konstanten guten Arbeit unseres Verbandes auf der Straße, in Bündnissen, innerhalb der Linkspartei und einer großartigen Jugendkampagne mit dem Dackel in den letzten Wochen. 

Neben unserem antirassistischen, feministischen und antikapitalischen Aktivismus und Strukturaufbau außerhalb der Parlamente, erhalten wir jetzt auch eine parlamentarische Stimme. Wir wollen außerdem dafür sorgen, dass es für rechtspopulistische Kräfte in Bremen ungemütlich bleibt! Auf der Straße und in der Bürgerschaft! 
Miriam und Nelson möchten wir an dieser Stelle noch einmal gratulieren! 
Advertisements

Kapitalismus? Is‘ nicht!

Wir kämpfen für eine solidarische Gesellschaft, in der sich die Wirtschaft nicht an Profiten, sondern an den Bedürfnissen der Menschen orientiert. Ein Ende der Armut kann es im Kapitalismus nicht geben – ein Ende des Kapitalismus allerdings schon.

Rassismus? Is‘ nicht!

Gegen Rassist*innen helfen nur direkte Aktionen, Demos, antirassistische Aufklärung und die Unterstützung von Geflüchteten!

Mitte? Is‘ nicht!

Der gesellschaftliche Normalzustand steht für Diskriminierung, Verarmung und Ausbeutung. Wir wollen eine andere Gesellschaft und nicht einfach mitschwimmen im Strom der ‚Mitte‘! Deshalb unterstützen wir Miriam als unsere Jugendkandidatin am 10. Mai zur Bürgerschaftswahl!

Leistungszwang? Is‘ nicht!

Wir wollen selbstbestimmt und kritisch lernen; miteinander nicht gegeneinander! Deshalb unterstützen wir Miriam als unsere Jugendkandidatin am 10. Mai zur Bürgerschaftswahl mit allen fünf Stimmen!

Nationalismus? Is‘ nicht!

Gemeinsam wollen wir für eine solidarische und grenzenlose Gesellschaft kämpfen! Deshalb unterstützen wir Miriam als unsere Jugendkandidatin am 10. Mai zur Bürgerschaftswahl mit allen fünf Stimmen!

Freiräume aufgeben? Is‘ nicht!

Wir haben keinen Bock mehr auf Bevormundung, Kriminalisierung und Einschränkung unserer Freiheit! Deshalb unterstützen wir Miriam als unsere Jugendkandidatin am 10. Mai zur Bürgerschaftswahl mit allen fünf Stimmen!

Sexismus? Is‘ nicht!

Sexismus? Kotzt uns an! Warum wir uns zum Beispiel gegen sexistische Werbung und Diskriminierung im Beruf einsetzen erklärt Miriam in unserem ersten Video: Sexismus? Is‘ nicht!

Deshalb unterstützen wir Miriam als unsere Jugendkandidatin am 10. Mai zur Bürgerschaftswahl mit allen fünf Stimmen!

Noch mehr auf die Augen? Lies unseren Text zu Sexismus. Video-Clips zu den anderen Themen folgen!

Mitte? Is‘ nicht!

Die Gesellschaft wie sie ist, ist nicht alternativlos. Sie ist von Menschen gemacht und kann auch wieder von Menschen verändert werden. Einige Missstände lassen sich durch politische Entscheidungen in Parlamenten beseitigen. Andere Missstände, wie die Diskriminierung von Frauen* oder Migrant*innen, setzen einen Wandel in unseren Köpfen und unserem alltäglichem Verhalten voraus. Noch schwieriger wird es, wenn wir Armut und Leistungsdruck beseitigen wollen. Im aktuellen Wirtschafts- und Gesellschaftssystem stehen Nationen, Unternehmen, Arbeitende und Schüler*innen in Konkurrenz um bessere Noten, Arbeitsplätze und Profite. Wer hier nicht mitspielt, bleibt auf der Strecke.

#blockcupy : Rise up!

Wir sind davon überzeugt, dass eine Welt ohne Konkurrenz, Armut und Ausgrenzung möglich ist. Da wir das aber nur gemeinsam schaffen, wollen wir mit dir dafür kämpfen. Ob durch Aktionen gegen die Bundeswehr an Schulen, Widerstand gegen Rassismus oder Bildungskürzungen: Wir wehren uns gegen bestehende Verhältnisse! Verschiedene gesellschaftliche Kämpfe müssen miteinander verknüpft werden. Wir organisieren uns deshalb mit vielen Leuten in den [‘solid] Gruppen in Bremen und Bremerhaven.

Wir denken, dass wir die Gesellschaft am besten durch außerparlamentarische Aktionen und Proteste verändern können, ergänzt durch öffentlichkeitswirksame Arbeit in den Parlamenten. Als linker Jugendverband wollen wir Parlamente wie die Bürgerschaft nutzen, um Einfluss auf Entscheidungen zu nehmen und unsere Kritik und Visionen auch auf diesem Weg in die Gesellschaft zu tragen. Wir unterstützen daher unsere Jugendkandidat*innen Miriam, Tim und Nelson bei der Bürgerschaftswahl am 10. Mai. Hier stellen sie sich vor.

Wer wir sind

Wir sind der Bremer Landesverband der linksjugend [‘solid] und verstehen uns als sozialistischen, feministischen, antifaschistischen und basisdemokratischen Verband. Wir kämpfen zusammen mit vielen anderen Menschen gegen Ausgrenzung, Diskriminierung, Leistungszwang, Nationalismus, Sexismus, Kapitalismus und viele andere Unterdrücksformen. Für ein gutes Leben für alle!

Mach doch mit

Du bist herzlich eingeladen mal auf einem unserer Treffen reinzuschnuppern oder uns per Facebook oder Mail anzuschreiben. Du kannst uns jederzeit bei Aktionen oder Demos auf der Straße ansprechen. Wir sind außerdem überregional und international vernetzt, sind aktiv in sozialen Bewegungen und einige von uns engagieren sich in der Partei DIE LINKE.